Risikominderung in der pharmazeutischen Supply Chain

Pharmaunternehmen haben Mühe, die wichtige Übersicht über fragmentierte Lieferketten zu erhalten, was zu Ineffizienzen bei der Überwachung und Verfolgung von Chargen, dem Prozess- und Auftragsmanagement, ungeplanten Ausfallzeiten, Produktengpässen oder Überbeständen, Problemen bei der Temperaturkontrolle sowie mangelnde Versandtransparenz usw. führt. Diese Herausforderungen beeinträchtigen die Fähigkeit eines Pharmakonzerns, sichere Medikamente an Patienten abzugeben und behördliche Auflagen zu erfüllen.

Und während Automatisierung, KI und maschinelles Lernen versprechen, den Betrieb der Supply Chain für Arzneimittel sicherer und effizienter zu gestalten, erfordert die erfolgreiche und effektive Nutzung dieser Technologien genaue, kuratierte Daten.

Der Data Hub von MarkLogic verschafft Pharmaunternehmen schnellere Einblicke und einfacheren Überblick:

  • Bis zu 10x schnellere, vielfältig strukturierte Datenintegration
  • Eine vollständige 360-Grad-Ansicht aller Daten
  • Verbesserte Data Governance
  • Erweiterte, differenzierte Sicherheit

Durch die Verbesserung der Rückverfolgbarkeit von Chargen, die Vermeidung von Umleitungen und Fälschungen, genaue Prognosen, kürzere Vorlaufzeiten und die Optimierung des Lagerbestands ermöglicht MarkLogic unseren Pharmakunden, Abfall zu reduzieren und gleichzeitig die vollständige Transparenz und Kontrolle der Supply Chain zu gewährleisten.

Lösungen für die Supply Chain in der Pharmaindustrie

Wie Amgen die moderne Pharma-Supply Chain digitalisiert


Pharma 4.0 schickt sich an, die Biowissenschaften zu verändern –- was zu sichereren und effizienteren Lieferketten und zum Schutz der Gesundheit der Patienten beiträgt. Leider aber stellt der Mangel an durchgängiger Transparenz in fragmentierten Supply Chains eine enorme Herausforderung für diese kritische Transformation dar.

Graphdatenbanken allein reichen nicht für die Rückverfolgung von Arzneimittel-Chargen


Für die Pharmaindustrie haben Arzneimittelrückrufe einen erheblichen Einfluss auf das Vertrauen der Öffentlichkeit und auf das Geschäftsergebnis. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, eine Plattform zu schaffen, die Signale innerhalb der komplexen Supply Chain so früh wie möglich an jedem Ort aufzeigt, an dem sie auftreten.

Der Operational Data Hub für die Pharmaindustrie


MarkLogic ermöglicht es Pharmaunternehmen, die Abläufe zu rationalisieren und die Markteinführung neuer Medikamente zu beschleunigen. Erfahren Sie, wie ein Data Hub einen genauen Überblick über die Fragmentierung von Daten schafft und gleichzeitig neue Geschäftsmodelle ermöglicht.

IDC Customer Spotlight: Wie AbbVie Daten aus der Arzneimittelforschung vereint

Erfahren Sie, wie ein führendes biopharmazeutisches Unternehmen Wissenschaftler in die Lage versetzt, fundiertere Entscheidungen zu treffen, indem es eine Cloud-basierte Datenplattform schafft, die Echtzeitzugriff auf Daten aus dem gesamten Unternehmen ermöglicht.

BERICHT LESEN

Mitarbeiter bei der Inspektion von Verpackungen in der pharmazeutischen Fabrik
Wissenschaftler untersuchen Metallstruktur mit Elektronenmikroskop

Wir stellen vor: der MarkLogic Data Hub-Service für F&E im Pharmabereich

Integrieren Sie alle Pharmadaten 10-mal schneller mit dem Data Hub Service für F&E im Pharmabereich – diese zentrale Plattform bietet einfachen Zugriff auf das größtmögliche Spektrum an verfügbaren Daten, einschließlich Publikationen, Autoren, Gene, Medikamente und mehr.

PRAXISBEISPIEL ANSEHEN

Auf dieser Website werden Cookies verwendet.

Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß der MarkLogic Datenschutzrichtlinie zu.