Inkrementelle Sicherung

Inkrementelle Sicherung

Was ist das?

Die Funktion für inkrementelle Sicherung stellt eine optimierte Version der aktuellen Sicherungsfunktion dar und ermöglicht schnellere Backups bei geringerem Speicherbedarf, indem nur Änderungen seit dem letzten inkrementellen oder vollständigen Backup gesichert werden. Mit MarkLogic können Sie Sicherungen mehrmals am Tag durchführen, ohne die Datenbankleistung übermäßig zu beeinträchtigen.


Inkrementelle Sicherung

Warum ist das wichtig?

Häufigere Backups gehen mit kleineren Backup-Fenstern einher, wodurch die CPU- und Speicherauslastung reduziert und die Infrastruktur schneller für andere Aufgaben freigegeben wird.

Darüber hinaus führen inkrementelle Backups auch zu einer Reduzierung der Recovery Point Objective (RPO) der Datenbank. Und in Kombination mit Protokollarchivierung – einer bestehenden Funktion von MarkLogic – lässt sich eine granulare Point-in-Time-Recovery erzielen. Protokollarchive sind mit einem hohen Speicherbedarf verbunden, doch dank inkrementeller Sicherung können Protokolle nach jedem neuen inkrementellen Backup automatisch gelöscht werden, wodurch eine kostengünstige Point-in-Time-Recovery ermöglicht wird. Wenn Sie z. B. tägliche inkrementelle Sicherungen durchführen und Protokolle jeweils 24 Stunden lang aufbewahren, können Sie jeden beliebigen Zeitpunkt in den letzten 24 Stunden wiederherstellen.