OECD Publishing

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) arbeitet mit Regierungen in aller Welt zusammen, um eine Politik zu fördern, die das Leben der Menschen in wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht verbessert. Die OECD bietet Regierungen ein Forum zur Zusammenarbeit, in dem sie Erfahrungen austauschen und Lösungen für gemeinsame Herausforderungen suchen können. Die OECD misst die Produktivität sowie die weltweiten Waren- und Finanzströme, analysiert und vergleicht Daten, um künftige Trends vorauszusagen, und setzt internationale Standards in einer Vielzahl von Bereichen. Eines der Arbeitsergebnisse der OECD ist ein bedeutendes Verlagsprogramm, das es Interessenten in aller Welt ermöglicht, von den Forschungsergebnissen und Daten der OECD zu profitieren.

PDF dieses Praxisbeispieles herunterladen


Herausforderungen

Um die Ziele der OECD zu unterstützen und den Anforderungen ihrer Zielgruppen gerecht zu werden, strebt der Verlagsbereich der Organisation danach, Wissen auf kohärente, konsistente und zugängliche Weise zu vermitteln. Hierfür benötigte OECD Publishing ein leistungsstarkes und agiles System zur Bereitstellung von Informationen, das es den verschiedenen Zielgruppen (Forschern, Studenten, Medien sowie der Öffentlichkeit) ermöglicht, die Inhalte und Daten der OECD abzurufen, zu durchsuchen und zu verstehen.

Die OECD entwickelte ihren ursprünglichen Content-Management-Hub auf Basis einer SQL-Datenbank. Doch aufgrund des zunehmenden Datenvolumens, der steigenden Komplexität und der sich ändernden Anforderungen der Zielgruppen musste die OECD folgende Herausforderungen bewältigen:

Komplexe Daten integrieren und verwalten

Das von der OECD verwendete relationale Modell war nicht in der Lage, unterschiedliche Datenformate zu verarbeiten, neue Inhaltstypen problemlos zu integrieren oder mit den Anforderungen in Bezug auf die Granularität (unabhängiges Veröffentlichen von Kapiteln, Tabellen, Diagrammen usw.) oder das Datenvolumen Schritt zu halten. Darüber hinaus mussten manche Inhalte in bis zu 30 Sprachversionen verwaltet werden.

Interne Benutzererfahrung verbessern

Mit dem vorhandenen System, das über keine integrierte Suchfunktion verfügte, waren interne Stakeholder in der gesamten Wertschöpfungskette des Verlagsbereichs (Redakteure, Experten für Bibliografien, Produktionsleiter etc.) nicht in der Lage, den vollen Nutzen aus den Inhalten zu ziehen.

Produktangebote und Kanäle erweitern

OECD Publishing ist der Ansicht, dass Inhalte in den jeweiligen digitalen Umgebungen der Zielgruppen verfügbar sein müssen. Nutzer sollten nicht gezwungen sein, die OECD-Website aufzurufen, um Zugriff auf das Wissen der OECD zu erhalten. Aus diesem Grund wurde eine agile und flexible Infrastruktur benötigt, die es ermöglicht, Inhalte einmal zu erstellen und anschließend in den unterschiedlichsten Formaten überall bereitzustellen (nach dem Nabe-Speiche-Prinzip).

Das iLibrary-Partnerschaftsprogramm

Der zentrale Veröffentlichungskanal der OECD ist die OECD iLibrary. Diese einzigartige, hochmoderne Publishing-Plattform bietet eine nahtlose Schnittstelle für den Zugriff auf Bücher, Arbeitspapiere, Journale, Indikatoren, Statistiken und Echtzeit-Daten. 2014 lud die OECD die anderen zwischenstaatlichen Organisationen zur Teilnahme am iLibrary-Partnerschaftsprogramm ein, damit diese die Vorteile der digitalen Publishing-Infrastruktur der OECD nutzen konnten. Drei dieser Organisationen – das Commonwealth, der Nordische Rat und die Vereinten Nationen – sind dem Programm seitdem beigetreten. Für den Verlagsbereich der OECD bedeutet das, dass nun auch Inhalte (Publikationen und Datensätze) von Dritten schnell und effizient in den zentralen Data Hub aufgenommen und über die verschiedenen Veröffentlichungskanäle, darunter die OECD iLibrary, vermittelt werden müssen.


Die Lösung

Um diese Herausforderungen zu bewältigen und die Ziele zu erreichen, beschloss OECD Publishing, den zentralen Data Hub (OECD.Kappa) auf die MarkLogic® Enterprise NoSQL-Datenbank-Plattform zu migrieren. Ausschlaggebend hierfür waren das flexible Datenmodell von MarkLogic mit nahtloser Unterstützung für mehrere Sprachen, das es ermöglicht, Daten in jedem beliebigen Format aufzunehmen, sowie die leistungsstarke integrierte Suchfunktion. Dank MarkLogic war der zentrale Data Hub der OECD in der Lage, innerhalb kürzester Zeit 22.000 Bücher, 1.100 Zeitschriften und Reihen, 83.000 Kapitel, 4.700 mehrsprachige Zusammenfassungen, 80 Statistikdatenbanken, 2.400 Datensätze und Indikatoren sowie die zugehörigen Metadaten zu integrieren und zu speichern. Die Datensätze, Indikatoren und Zusammenfassungen werden bereits über den neuen zentralen Data Hub an externe Kanäle übermittelt. Der Hub soll es der OECD ermöglichen, Inhalte über die verschiedensten Kanäle bereitzustellen, darunter die OECD iLibrary, die Website OECD.org, Google Bücher und spezialisierte Websites wie RePEc.

MarkLogic ist eines der Schlüsselelemente, das es OECD Publishing ermöglicht, Inhalte nur einmal aufzunehmen und anschließend über die unterschiedlichsten Kanäle – seien es unsere eigenen oder die von Dritten – zu veröffentlichen. Dank MarkLogic können wir unseren Zielgruppen neue digitale Inhalte und Dienstleistungen schneller und kosteneffektiver bereitstellen.

Toby Green, Head of Publishing bei der OECD

Vorteile

OECD Publishing stellte schnell fest, dass die Funktionen und die Flexibilität von MarkLogic den Erwartungen entsprechen und dass neue Funktionen im Handumdrehen hinzugefügt und den Nutzern bereitgestellt werden können. OECD Publishing profitiert nun von den folgenden Vorteilen:

Kürzere Wertschöpfungszeit und höhere Produktivität

Das erste Projekt nach der Implementierung der MarkLogic Datenbank bestand darin, 4.700 Zusammenfassungen von Büchern in über 30 Sprachen zu integrieren. Die OECD war in der Lage, diese Aufgabe in weniger als sechs Monaten und somit deutlich schneller als früher abzuschließen. Zudem verfügt die OECD nun über eine Grundlage für kontinuierliche Innovationen und die künftige Aufnahme von Daten, darunter die 500 neuen Publikationen, die pro Jahr zum System hinzugefügt werden.

Sehr gute Customer Experience

Dank der integrierten Suchfunktion der MarkLogic Datenbank lassen sich die Daten der OECD leichter durchsuchen und abrufen, da Suchen über Daten, Metadaten und Text hinweg ermöglicht werden. Durch die schnellere und einfachere Aufnahme von Informationen wie die 4.700 Zusammenfassungen können interne Nutzer von OECD.Kappa sich auf das wirklich Wichtige konzentrieren: das Managen von Inhalten.

Neue Produktangebote

Da OECD.Kappa auf der MarkLogic Datenbank basiert, kann die OECD sämtliche Inhalte auf standardisierte Weise speichern. So können sie schnell und einfach abgerufen, veröffentlicht und wiederverwendet werden. Die OECD ist nun in der Lage, Informationen zeitgerecht an die verschiedenen Zielgruppen zu verteilen, sodass die richtigen Personen stets Zugriff auf die erforderlichen Inhalte haben. Mittlerweile wurden bereits drei weitere Anwendungen eingeführt:

  • Mehrsprachige Zusammenfassungen: werden basierend auf einer einzigen XML-Quelle im HTML-, PDF- und ePUB-Format über verschiedene Kanäle veröffentlicht
  • Interaktive statistische Indikatoren: Datenvisualisierung und Textinformationen werden von OECD.Kappa verwaltet und schnell und vollkommen automatisch über mehrere Kanäle verbreitet
  • UN iLibrary: wurde in nur sechs Monaten realisiert; OECD Publishing erfasste hierfür über 800 Publikationen und 12.000 Kapitel

Weitere Kundenberichte

ALM
American Psychological Association
American Society of Agronomy
Bowker
Broadridge
BSi Group
CABI
Codifyd
Condé Nast
CQ Roll Call
De Gruyter
EBCONT
Elsevier
Fairfax County, Virginia
Federal Aviation Administration
Gemeinnützige Organisation
Hannover Rück
Healthcare.gov
HEROLD.at
Informatics Corporation of America
Institute of Engineering and Technology
Institute of Physics
Investmentbank
Führende Investmentbank
Top-5-Investmentbank
JWG Group
Klopotek
Lagardère Active
M*Modal
Mitchell 1
MVB
National Archives & Records Administration
OECD Publishing
Oxford University Press
Press Association
Princeton Theological Seminary
Reed Business Information
Royal Society of Chemistry
RSuite CMS
Springer
Thieme
Triumph Learning
University of Virginia
Warrior Gateway
Wiley
Yell.com