Mitchell 1

Seit fast einem Jahrhundert ist Mitchell 1® ein führender Anbieter von Informationslösungen, die Fachleuten in der Automobilbranche die tägliche Arbeit erleichtern. Mit seinen Kfz-Reparaturdienstleistungen stellt Mitchell 1 kompetente interaktive Unterstützung bereit, die frist-und budgetgerechte Reparaturen ermöglicht.


Herausforderungen

Bevor es Online-Ressourcen oder auch nur CD-basierte Systeme gab, veröffentlichte Mitchell 1 gedruckte Handbücher für Reparaturwerkstätten. Diese Anleitungen waren bis zu fünf Zentimeter dick, und ein einziges Handbuch war für die meisten Arten von Autos gültig (d. h. für einen Motor in allen Pkw-Modellen eines bestimmten Jahrgangs). Mit zunehmender Komplexität der Autos wurden diese Reparaturanleitungen immer komplexer. Auch die Anordnung der einzelnen Kapitel war sehr schwierig geworden: Die Anleitung z. B. für die Reparatur eines elektrischen Fensterhebers in einem Toyota Highlander 2000 zu finden, glich der Suche nach einer Nadel im Heuhaufen. 2001 beschloss Mitchell 1, seinen Kunden schnellere Reparaturen zu ermöglichen, und stieg zu diesem Zweck auf eine interaktive Online-Version der Handbücher um, die nach Artikeln indiziert und geordnet war.

Das Online-System half Mitchell 1, den Zugang zu Reparaturinformationen zu erleichtern, doch die Online-Handbücher basierten auf einer relationalen Datenbank, die das wachsende Volumen und die unterschiedlichen Datentypen bald nicht mehr bewältigen konnte. Die Verarbeitung, Integration und Veröffentlichung der Daten gestaltete sich dadurch zunehmend schwieriger. Mitchell 1 sah seine Chance, alle Daten zu integrieren und dies in einen Wettbewerbsvorteil zu verwandeln. So wurde aus dem Technologieanbieter ein Content Provider. Das Team von Mitchell 1 hatte außerdem eine Vision, wie Daten genutzt werden könnten, um den Wert der Werkzeuge seiner Muttergesellschaft, Snap-on®, zu erhöhen. Zum Erreichen der gesteckten Ziele musste Mitchell 1 sich folgenden Herausforderungen stellen:

Komplexe Datenverwaltung und -integration. Es mussten Daten in verschiedenen Formaten (z. B. Text, Bilder, Videos) aus unterschiedlichen Quellen integriert werden:

  • Handbücher, Rückrufaufträge und Service-Merkblätter von 28 Herstellern
  • Eine Datenbank mit fachgerechten Empfehlungen von landesweiten Experten für Kfz-Reparaturen
  • Wachsende Online-Support-Communitys
  • Hunderte von Millionen an Reparaturaufträgen

Unflexible Architektur. Mitchell 1 erkannte, dass die vielfältigen Datentypen und das zunehmende Volumen die Datenintegration in eine relationale Datenbank bald zu zeitraubend und kostspielig machen würden.

Starker Wettbewerb. Um sich weiterhin als Marktführer zu behaupten, musste Mitchell 1 hochaktuelle, relevante, schnell durchsuchbare und umfassende Reparaturinformationen bieten.


Die Lösung

Mitchell 1 entschied sich für die MarkLogic® Datenbank, um die Herausforderungen bei der Integration und Verwaltung der bestehenden Daten zu meistern und gleichzeitig eine solide Grundlage für neue umsatzfördernde Dienstleistungen und Produktverbesserungen zu schaffen. Die MarkLogic Datenbank liegt den folgenden Dienstleistungen von Mitchell 1 zugrunde:

  1. ProDemand® mit umfassenden Informationen zu OEM-Reparaturen, Kostenvoranschlägen und Wartungsleistungen sowie praxisbezogenen Anwendungsfällen in einem einzigen, benutzerfreundlichen Produkt. Es soll Kfz-Service-Fachleuten dabei helfen, schneller und genauer zu arbeiten. Auch die 1Search™-Funktion von ProDemand, die den Suchprozess rationalisiert und weitreichende, nach Kategorien geordnete Reparaturinformationen über eine intuitive Oberfläche anbietet, baut auf die MarkLogic Datenbank auf.
  2. SureTrack®, eine Datenbank, die alle verfügbaren Diagnose-Informationen enthält. Mit ihrer einzigartigen Kombination von Softwareintelligenz und Know-how unterstützt sie die Kfz-Werkstätten im Zubehörmarkt dabei, die Genauigkeit und Effizienz von der Diagnose bis zur fertigen Reparatur zu erhöhen.

Darüber hinaus wird ein Teil der Daten in der MarkLogic Datenbank von Mitchell 1 auf Handheld-Diagnoseplattformen genutzt.

Die MarkLogic Datenbank ist für uns ein unverzichtbares Tool, denn sie bietet ständig neue, leistungsstarke Funktionen, z. B. Semantik, mit denen wir uns weiter vom Wettbewerb differenzieren können. Wir sind in der Lage, auf wertvolle Informationen aus verschiedenen, immer neuen Quellen zuzugreifen, unsere Datensilos miteinander zu verbinden und alle Kundenfragen zentral zu beantworten. Das hilft uns, unser Ziel – Kunden bei der schnelleren Kfz-Reparatur zu unterstützen – und in kürzerer Zeit zu erreichen.

Jeff Grier, Senior Director Product Development, Mitchell 1

Überzeugende Argumente für MarkLogic

Mithilfe der MarkLogic Datenbank kann Mitchell 1 Hunderte von Millionen von Reparaturaufträgen integrieren und Kfz-Technikern in Sekundenschnelle umfassende durchsuchbare Wartungs-, Reparatur- und Diagnoseinformationen bereitstellen. Durch die optimierte Datenbank, mit der neue Funktionen und Dienstleistungen eingeführt wurden, konnte Mitchell 1 außerdem seinen Marktanteil erhöhen. MarkLogic bietet Mitchell 1 folgende Vorteile:

Kürzere Wertschöpfungszeit. Dank der Flexibilität der MarkLogic Datenbank kann Mitchell 1 schneller neue Funktionen einführen: Erweiterungen kommen nun alle zwei Wochen auf den Markt, nicht wie bei früheren Plattformen nur ein- oder zweimal im Jahr. Inhalte werden automatisch in die MarkLogic Datenbank geladen, und MarkLogic Semantik bereitet unterschiedliche Datenquellen in Echtzeit auf. So können sich Reparaturwerkstätten darauf verlassen, dass die Inhalte immer korrekt, umfassend und aktuell sind.

Umsatzsteigerung durch eine Verbesserung der Customer Experience. Dank der in MarkLogic integrierten Such- und Semantikfunktionen stellt ProDemand Ergebnisse in Sekundenbruchteilen bereit und integriert Inhalte von OEMs sowie Reparaturaufträge und Benutzer-Communitys, damit jeder Benutzer immer die relevanten und aktuellsten Informationen erhält. Das Ergebnis: Werkstätten können schneller Diagnosen stellen und Autos in kürzerer Zeit reparieren. Das erhöht die Kundenbindung Die MarkLogic Datenbank hilft auch beim erfolgreicheren Einsatz von Handheld-Diagnose-Tools in Werkstätten auf der ganzen Welt. Wenn diese Tools an ein bestimmtes Auto angeschlossen werden, zeigt Mitchell 1 nun umgehend alle relevanten Informationen an. Dies ermöglicht schnelle und exakte Diagnosen.

Kosteneinsparungen. Gesammelte Reparaturinformationen und deren optimierte Bereitstellung führen zu Kostensenkungen und höherer Produktivität in Werkstätten. Da MarkLogic die Daten im jeweils vorliegenden Format aufnimmt, besteht außerdem deutlich seltener die Notwendigkeit, Daten manuell zu konvertieren.

Weitere Kundenberichte

ALM
American Psychological Association
American Society of Agronomy
Bowker
Broadridge
BSi Group
CABI
Codifyd
Condé Nast
CQ Roll Call
De Gruyter
EBCONT
Elsevier
Fairfax County, Virginia
Federal Aviation Administration
Gemeinnützige Organisation
Hannover Rück
Healthcare.gov
HEROLD.at
Informatics Corporation of America
Institute of Engineering and Technology
Institute of Physics
Investmentbank
Führende Investmentbank
Top-5-Investmentbank
IQ Solutions
JWG Group
Klopotek
Lagardère Active
M*Modal
Mitchell 1
MVB
National Archives & Records Administration
OECD Publishing
Oxford University Press
Press Association
Princeton Theological Seminary
Reed Business Information
Royal Society of Chemistry
RSuite CMS
Springer
Thieme
Triumph Learning
University of Virginia
Warrior Gateway
Wiley
Yell.com