Wiley

Wiley ist einer der ältesten und größten weltweit tätigen akademischen Verlage und seit mehr als 200 Jahren im Geschäft. Die Kunden sind sowohl Akademiker als auch Studenten. Das hauptsächliche Interesse der Leser sind Themen aus den Bereichen Wissenschaft, Technologie, Medizin und Recht. Mit mehr als 800 Partnerorganisationen, die 2 Millionen Mitglieder repräsentieren, betreibt Wiley neben vielen anderen Plattformen eine Onlinebibliothek, die auf benutzerdefinierter Technologie beruht. Die Wiley Online Library bietet Zugriff auf mehr als 18 Millionen Dokumente, einschließlich 6 Millionen Artikeln aus 2.000 Magazinen, 13.000 Büchern und 200.000 sonstigen Referenzartikeln, die alle von 6 Millionen bibliografischen Nachweisen gestützt werden.

PDF dieses Praxisbeispieles herunterladen


Herausforderungen

Wiley ging 2012 eine Partnerschaft mit der American Geophysical Union (AGU) ein, einer gemeinnützigen Organisation, die die Geophysik vorantreiben möchte, um eine akademische Referenzressource für die Geo-, Raum- und Umweltwissenschaften zu schaffen. Dies erforderte die Integration aller AGU-Daten und -Funktionen in die Wiley Online Library. Dieser Vertrag stellte Wileys wichtigste umsatzgenerierende Partnerschaft mit einer Gesellschaft dar und brachte eine Reihe von Herausforderungen mit sich:

Knapper zeitlicher Rahmen: Laut Vertrag mussten die Projektziele, einschließlich der Bereitstellung des AGU-Kundenzugriffs auf den gesamten lizenzierten Inhalt, innerhalb von vier Monaten abgeschlossen werden. Nur sechs Wochen davon wurde für die tatsächliche Entwicklung in Anspruch genommen. Es konnten keine Umsätze generiert werden, bis der Inhalt veröffentlicht war.

Massive Datenvolumen: Wiley musste bestehende Inhalte in Form von 160.000  Artikeln aus 21  Magazinen, 33 virtuellen Magazinen basierend auf AGU-Indexbegriffen und 743 Sonderbereichen zusätzlich zu Kunden-, Benutzer-, Produkt-, Lizenz- und Benachrichtigungsdaten migrieren. Darüber hinaus hat Wiley neue Inhalte aus 400 Artikeln pro Monat integriert sowie entsprechende Änderungen am Workflow vorgenommen.

Komplexe Suchanforderungen: Das Projekt erforderte eine Suchmaschine, die in der Lage war, schnell zu arbeiten und Inhaltssuchen über eine Reihe von Indexbegriffen und Sonderbereichen zu unterstützen.

Verschiedene Inhaltsformate: Da Artikel und Magazine nicht standardisiert waren, hatten viele Artikel keine Ausgaben- oder Seitennummer, und die Magazine gingen in verschiedenen Formaten ein.

Reibungsloser Produktionsablauf: Intern musste der Produktionsablauf vom Autorenbeitrag bis hin zum Verlagssystem gut integriert und an die neue Plattform angepasst werden. Dennoch musste alles so funktionieren wie vorher auch.

MarkLogic kam vor 10 Jahren zu uns, um uns das Unternehmen vorzustellen. Ich war von Anfang an beeindruckt und bin es immer noch. Ich freue mich sehr, dass ich Wiley vor vielen Jahren dabei unterstützt habe, sich für MarkLogic zu entscheiden, und dass sich diese Entscheidung immer noch auszahlt.

Freddie Quek, Director of Strategic Initiatives, Wiley

Die Lösung

Seit 2005 nutzt Wiley MarkLogic als Inhaltsdatenbank, XML-Speicher und Suchmaschine sowie seit 2010 zur Inhaltsmodellierung für seine Online Library. MarkLogic war die naheliegende Wahl als Plattform für die Partnerschaft mit AGU, weil Inhaltsentwickler damit ihre Inhalte in jedem beliebigen Format bündeln und auf allen Arten von Geräten bereitstellen können. MarkLogic bot Wiley die Möglichkeit, Inhalte schnell zu bündeln und im XML-Format bereitzustellen, mühelos neue Markups zur Unterstützung komplizierter Suchanfragen hinzuzufügen, Inhalte zu übertragen und kontinuierlich neue Inhalte aufzunehmen.


Überzeugende Argumente für MarkLogic

Die MarkLogic-Plattform bot Wiley eine zuverlässige Grundlage für die erfolgreiche Erfüllung seiner Projektziele. Außerdem erhielt das Wiley-Team den Wiley President Award for Excellence, den IT Project Team of the Year Award bei den UK IT Industry Awards und den MarkLogic Customer Excellence Award. Hier nur einige der Vorteile:

Zügige Markteinführung und Umsatzgenerierung: Wiley konnte das gesamte Informationsvolumen von AGU (160.000 Artikel aus fast 800 Datenquellen) in nur 4 Monaten veröffentlichen und erfüllte so seine vertraglichen Verpflichtungen. Darüber hinaus wurden diese Inhalte den mehr als 60.000 Kunden und Benutzern zur Verfügung gestellt. Die Umsatzszuwächse zeigten sich, sobald der Inhalt am 1. Januar 2013 verfügbar wurde.

Betriebliche Effizienz: Vor und nach dem Start bot MarkLogic Möglichkeiten für Fehlerbehebung, Auditing und Berichterstellung, sodass Wiley seine Projektmeilensteine erreichen und schneller Umsätze generieren konnte. Außerdem wurde die Inhaltsqualität verbessert und es wurden Engpässe erkannt, die zu einer Neuzuweisung von Ressourcen führten.

Schnelle Entwicklung: Durch die Nutzung der vorhergehenden MarkLogic Investitionen ermöglichte Wiley in nur 6 Wochen 60+ Erweiterungen, die die Funktionen der AGU-Website spiegelten. Die integrierte Suche mit nativer Indexierung sparte Zeit beim Laden von Inhalten. Die erneute Nutzung gespeicherter Suchen und Vokabulardienste sowie die standardisierte Facettierung reduzierten den Entwicklungsaufwand.

Weitere Kundenberichte

ALM
American Psychological Association
American Society of Agronomy
Bowker
Broadridge
BSi Group
CABI
Codifyd
Condé Nast
CQ Roll Call
De Gruyter
EBCONT
Elsevier
Fairfax County, Virginia
Federal Aviation Administration
Gemeinnützige Organisation
Hannover Rück
Healthcare.gov
HEROLD.at
Informatics Corporation of America
Institute of Engineering and Technology
Institute of Physics
Investmentbank
Führende Investmentbank
Top-5-Investmentbank
IQ Solutions
JWG Group
Klopotek
Lagardère Active
M*Modal
Mitchell 1
MVB
National Archives & Records Administration
OECD Publishing
Oxford University Press
Press Association
Princeton Theological Seminary
Reed Business Information
Royal Society of Chemistry
RSuite CMS
Springer
Thieme
Triumph Learning
University of Virginia
Warrior Gateway
Wiley
Yell.com