Gemeinnützige Organisation

Eine der weltweit größten Nonprofit-Organisationen, mit 15 Millionen Mitgliedern, führte Soforthilfe- und Entwicklungshilfeprojekte zu humanitären Zwecken durch. Die Organisation, deren Mitglieder auf über 180 Länder verteilt sind, betreibt mehr als 150 Websites in über 100 Sprachen. Die Inhalte werden von mehreren hundert Mitwirkenden aus allen Teilen der Welt übersetzt und veröffentlicht.

PDF dieses Praxisbeispieles herunterladen


Herausforderungen

Im Jahr 2007 waren die Websites der Organisation zu groß und komplex geworden, um dem Bedürfnis nach einem neuen und regelmäßig aktualisierten Internetauftritt und einem effizienteren Content-Management-Workflow gerecht zu werden. Mehrere Milliarden Seitenaufrufe verzeichnete die zentrale Website in einem Jahr. Die täglichen Seitenzugriffe bewegten sich in Spitzenzeiten im Millionenbereich. Die Mitglieder greifen regelmäßig über PC, Laptop und Mobiltelefon auf die Website zu. Die Organisation musste die Inhalte für Dutzende weltweit verstreute und rasch wachsende Gruppen bereitstellen. Mit der Standardlösung ließen sich diese Anforderungen nicht mehr erfüllen.

Nach jahrelangen Investitionen in das eigene, benutzerdefinierte XML-Schema hatten sich in der gemeinnützigen Organisation Unmengen an Dokumenten angesammelt. Die manuelle Verarbeitung der Inhalte war zeitraubend und fehleranfällig. Der Kunde benötigte eine durchsuchbare Datenbank, deren Inhalte wiederverwendet, gedruckt, im Internet veröffentlicht und über Mobilgeräte aufgerufen werden können. Unmittelbar erforderlich war ein einfaches, flexibles Verfahren zur schnellen Gestaltung der individuellen Workflows und Websites, zur kontextspezifischen Bearbeitung, zur Übermittlung von Inhalten an Übersetzer, zur Steuerung von Content durch Editierprozesse sowie zur Bereitstellung freigegebener Dokumente in einer hoch skalierbaren und hochverfügbaren Websiteinfrastruktur.


Die Lösung

Als neue Plattform wählte die Organisation die MarkLogic Enterprise NoSQL-Datenbank. Somit verfügt man über ein einziges, zentrales Repository, das den inhaltsbezogenen Bedürfnissen der Mitwirkenden aus allen Erdteilen gerecht wird. Die Gestaltung eines neuen Internetauftritts nimmt jetzt nur noch ein paar Tage in Anspruch, und die Autoren und Übersetzer können die Websites innerhalb weniger Wochen mit Inhalt füllen.

Durch die Einführung eines leistungsfähigen Datenbankmanagementsystems für die Anforderungen der Organisation hat MarkLogic gezeigt, dass die Vision des Kunden – schnelle Einrichtung einer Website, benutzerdefinierte Content-Workflows und Veröffentlichungen aus einer einzigen Quelle – nicht nur realistisch war, sondern rasch verwirklicht werden konnte.

Am besten gefällt mir, dass bei MarkLogic Datenbank und Suchmaschine auf einem Anwendungsserver vereint sind. Das ist der Schlüssel zu unserer Produktivität“, erklärt der Chefentwickler. „Die Einarbeitung in MarkLogic war so leicht, dass Praktikanten, die gleich nach dem College zu uns kamen, das System im Nu verinnerlicht und im ganzen Unternehmen dafür geworben haben.

Vorteile

Mit MarkLogic war der Kunde in der Lage, anforderungsgerechte dynamische Websites zu entwickeln – mit umfassender Benutzerinteraktion und nutzergenerierten Inhalten für weltweit Millionen Nutzer und mit einer Verfügbarkeit von 99,999 %. Weitere Vorteile durch MarkLogic:

Schnelle Bereitstellung und nachgewiesene Flexibilität: Der Chefentwickler bei diesem Projekt hatte MarkLogic in wenigen Stunden verstanden, installiert und eingesetzt. Überall auf der Welt erhalten Mitwirkende, die das in MarkLogic eingerichtete webbasierte Content-Management-System noch nie gesehen haben, einfach einen Link und können das Programm ohne Schulung nutzen.

Schnelle Websiteentwicklung: Nachdem ein interner Entwickler eine HTML- und CSS-Vorlage für eine Website erstellt hat, können die Mitwirkenden gleich mit der Veröffentlichung der Inhalte beginnen. HTML löst einen Code in MarkLogic aus, um automatisch Formulare zu generieren. Diese helfen den Mitwirkenden, Inhalte strukturiert und unstrukturiert einzugeben. Zudem löst HTML einen Code in MarkLogic aus, um Webseiten auf Anforderung zu rendern. Hierbei werden die von den Nutzern beigesteuerten Inhalte mit dem HTML-Code zusammengeführt.

Mehrsprachiger und globaler Support: Übersetzer sind in den Prozess der Websiteerstellung voll eingebunden, und MarkLogic bereitet den Inhalt im jeweiligen Kontext auf, sodass er korrekt übersetzt wird. Ferner können sich Benutzer aus aller Welt an der Contenterstellung, der Übersetzung und der Überarbeitung beteiligen. Dank seiner Replikationsfunktionen ist MarkLogic hervorragend geeignet, um die Daten entsprechend den lokalen Anforderungen der Nutzer bereitzustellen.

In-Content-Bearbeitung (ICL): Es besteht ein „Freigabe“-Workflow, bei dem Redakteure eine Website vor der geplanten Veröffentlichung prüfen und freigeben. MarkLogic bereitet die Website so auf, dass sie sowohl für Mobil- als auch für Computernutzer attraktiv ist. Redakteure, Verfasser und Übersetzer sehen die Website so, wie sie auf allen bekannten Geräten dargestellt wird. Zudem können Verfasser und Redakteure jederzeit beliebige Bereiche der Website ändern und ergänzen.

Integrierte Suche: Mithilfe der Suchmöglichkeiten von MarkLogic hat die Organisation eine Suchfunktion entwickelt, die ihre Inhalte kennt und einen Suchkomfort bietet, der sich in Blindtests gegen Google durchgesetzt hat.

Aktive Einbindung der Mitglieder: Dank MarkLogic konnte das Unternehmen eine Lösung für kontextbezogene Vermerke, Hervorhebung von Inhalten, Journale und Querverweise aufsetzen. Bei den wöchentlichen Spitzenlasten verarbeitet die Anwendung 210 Transaktionen pro Sekunde. Im ersten Halbjahr 2013 verzeichnete die Organisation ein 2,5-faches Wachstum. Bis heute hält sich das Wachstum etwa auf diesem Niveau.

Skalierbare Performance: Die auf MarkLogic basierende zentrale Website verzeichnet mehrere Milliarden Seitenaufrufe pro Jahr. Die täglichen Seitenzugriffe belaufen sich in Spitzenzeiten regelmäßig auf 4 Millionen. Hinzu kommen am Tag durchschnittlich 6,6 Millionen Transaktionen für nutzergenerierte Daten.

Weitere Kundenberichte

ALM
American Psychological Association
American Society of Agronomy
Bowker
Broadridge
BSi Group
CABI
Codifyd
Condé Nast
CQ Roll Call
De Gruyter
EBCONT
Elsevier
Fairfax County, Virginia
Federal Aviation Administration
Gemeinnützige Organisation
Hannover Rück
Healthcare.gov
HEROLD.at
Informatics Corporation of America
Institute of Engineering and Technology
Institute of Physics
Investmentbank
Führende Investmentbank
Top-5-Investmentbank
IQ Solutions
JWG Group
Klopotek
Lagardère Active
M*Modal
Mitchell 1
MVB
National Archives & Records Administration
OECD Publishing
Oxford University Press
Press Association
Princeton Theological Seminary
Reed Business Information
Royal Society of Chemistry
RSuite CMS
Springer
Thieme
Triumph Learning
University of Virginia
Warrior Gateway
Wiley
Yell.com