ALM

ALM, ein Unternehmen für Informationen und Intelligence, bietet seinen Kunden relevante aktuelle Meldungen, Daten, Analysen, Marketing-Lösungen und Veranstaltungen für die erfolgreiche Geschäftsführung von Unternehmen. Kunden setzen die Lösungen von ALM ein, um neue Ideen und Ansätze für den Umgang mit Unternehmens-Herausforderungen zu finden und Kontakte mit Dienstleistern und Kollegen zu knüpfen, die den Unternehmenserfolg unterstützen. Durch den Zugang zu Daten, Analysen und Erkenntnissen optimieren Unternehmen ihre Wettbewerbsfähigkeit. ALM betreut eine Community von mehr als sechs Millionen Kontakten, die neues Wissen, Erkenntnisse oder Kontakte suchen.

PDF dieses Praxisbeispieles herunterladen


Herausforderungen

ALM entschied sich für die Erweiterung des Angebots. Durch Akquisitionen und neue Inhalte wollte sich das Unternehmen vom Content Provider für Rechtswesen zu einem branchenübergreifenden Informationsanbieter entwickeln und sich so eine führende Position in einem zunehmend wettbewerbsintensiven Umfeld sichern. Um die Marktveränderungen optimal zu bewältigen, das Unternehmenswachstum zu ermöglichen und die Vorteile der Akquisitionen schnell zu realisieren, beschloss das ALM-Team, in die Integration und Verwaltung der Kundendaten zu investieren.

ALM erwarb innerhalb von zwei Jahren vier Unternehmen, deren Systeme und tägliche Daten-Feeds in die bestehende ALM-Infrastruktur integriert werden mussten. Gleichzeitig strebte ALM eine bessere Erstellung und Speicherung von Inhalten sowie deren optimierte Bereitstellung für Kunden an. So wollte man die Inhalte optimieren, um Anzeigenkunden besser zu bedienen. Das Ziel bestand darin, jedem einzelnen Benutzer unterschiedliche Nachrichten und gezielte Werbeanzeigen zuzustellen.

Als Erstes musste ALM den Umfang und die Vielfalt der Daten bewältigen. Mit dem Zustrom von Daten aus mehr als 60 Publikationen nahmen die Menge und Vielfalt der Inhalte schnell überhand. ALM musste alle Inhalte so zusammenfassen, dass sie für neue Zielgruppen wiederverwendet werden konnten, um die Einnahmen zu maximieren. Als Nächstes nahm ALM die Kundendaten in Angriff. Kundendaten aus mehr als 60 Quellen, von internenen Transaktionssystemen über Marketing-Tools bis hin zu externen Datenquellen, mussten zu einem Master-Profil zusammengeführt werden, das als Grundlage für die verhaltens- und kontextbasierte Zustellung von Inhalten und Werbung dient.


Die Lösung

Bei der Integration der Inhalte setzte ALM zunächst die MarkLogic-Datenbank als zentrales Repository ein. Darauf folgte die Zustellung von Inhalten für mehrere Produkte und Zielgruppen. Hierzu wurde von den MarkLogic-Funktionen für die Aggregation von Inhalten und die Anpassung der Zustellung Gebrauch gemacht, damit genau die richtigen Inhalte für das jeweilige Produkt angeboten werden können. Zunächst hatte ALM für die Kundendaten MDM (Master Data Management)-Software auf Grundlage einer relationalen Datenbank erwogen. Nach zwei erfolglosen Jahren entschied sich das IT-Team dann, die bestehende MarkLogic-Datenbankplattform auf die Kundendaten auszuweiten.

In nur vier Monaten konnte ALM vielfältige Kundendaten integrieren, darunter Registrierungsdaten, Konferenzbesuche, Marketinginteraktionen sowie externe Daten aus LinkedIn® und anderen Quellen. Damit realisierte das Unternehmen die Zielsetzung einer 360-Grad-Ansicht mit einem umfassenden und zuverlässigen Datensatz für jeden Kunden. Anhand dieser Informationen kann das Unternehmen nun stets zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Inhalte für die richtigen Empfänger bereitstellen.

Durch die Verwendung der MarkLogic-Datenbank für dieses Projekt konnten wir einen bemerkenswerten ROI erzielen. Bei minimalen Investitionen in die Technologie erreichen wir nun eine um 600 Prozent effektivere Zuordnung von Kunden zu Veranstaltungen sowie geringere Absprungquoten für unser B2B-Marketingteam. Wir gestalten Produkte nun passend zum Workflow unserer Kunden. Das erleichtert ihnen die Arbeit und erschließt uns neue Umsatzquellen.

Gene Bishop, VP of Technology, ALM

Überzeugende Argumente für MarkLogic

Neue Umsatzquellen: Dank der MarkLogic-Datenbank konnte ALM sein Geschäft mit Inhalten erweitern. Das Unternehmen entwickelte maßgeschneiderte Produkte, erschloss neue Umsatzquellen durch die Bereitstellung neuer Inhalte und reicherte Inhalte durch die Verknüpfung mit anderen Daten an, um eine bessere Sicht auf die Kunden zu erhalten. Schon die ersten Marketingaktionen ergaben eine Effizienzsteigerung um 600 Prozent.

ALM konnte trotz des rückläufigen Branchentrends die Online-Werbung ausbauen und die Daten auch anderweitig auswerten, beispielsweise zur Verbesserung der Lead-Conversion und durch die Empfehlung weiterer Inhalte für die Nutzer.

Flexibilität und Markteinführungszeiten: Die hohen Ansprüche der Kunden lassen sich nur mit wettbewerbsfähiger Flexibilität erfüllen. Durch die schnelle und einfache Integration von Inhalten aus zahlreichen Quellen mit der MarkLogic-Datenbank bringt das Unternehmen neue, gezielte Inhalte schneller als je zuvor auf dem Markt. Darüber hinaus ermöglicht die Datenintegration mit der MarkLogic-Datenbank ALM die schnellere Erschließung der Vorteile von Akquisitionen. Damit lässt ALM andere Unternehmen hinter sich, die wertvolle Zeit mit der unergiebigen Integration diverser Systeme und Inhalte auf der Grundlage von Legacy-Technologien vergeuden.

Erstklassiger Kundensupport: ALM lobt das Professional Services Team von MarkLogic, denn es ist maßgeblich für den Wissenstransfer und die Unterstützung des ALM-Teams bei der Nutzung neuer Funktionen verantwortlich.

Weitere Kundenberichte

ABN AMRO
ALM
American Psychological Association
American Society of Agronomy
Bowker
Broadridge
BSi Group
CABI
Codifyd
Condé Nast
CQ Roll Call
De Gruyter
EBCONT
Elsevier
Fairfax County, Virginia
Federal Aviation Administration
Gemeinnützige Organisation
Hannover Rück
Healthcare.gov
HEROLD.at
Informatics Corporation of America
Institute of Engineering and Technology
Institute of Physics
Investmentbank
Führende Investmentbank
Top-5-Investmentbank
JWG Group
Klopotek
KPMG
Lagardère Active
M*Modal
Mitchell 1
MVB
National Archives & Records Administration
NBC Universal
OECD Publishing
Oxford University Press
Press Association
Princeton Theological Seminary
Reed Business Information
Royal Society of Chemistry
RSuite CMS
Springer
Thieme
Triumph Learning
University of Virginia
Warrior Gateway
Wiley
Yell.com